Wichtiger Punkt im Derby gegen Titelkanditat SG Hocheifel

Bereits am vorgezogenem Derby gegen die Aufstiegskandidaten der SG Hochheifel konnte die 1. Mannschaft  der SG Ahrtal punkten. In einem fairen Spiel, welches die Gäste über längere Zeit im Griff hatten, trennten sich die Mannschaften mit einem 1:1 Unentschieden. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste mehr Ballbesitz, konnten diesen jedoch nicht ausnutzen und kamen nur zu wenigen gefährlichen Torchancen. Die Ahrtal-Elf von Trainer Martin Hintemann  beschränkte sich größtenteils auf die Abwehrarbeit, kam jedoch zu zwei hochprozentigen Chancen die Hocheifels Keeper sehr gut abwehrte. Auch in der 2. Halbzeit waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft und gingen in der 70. Minute durch den besten Spieler auf dem Platz Christoph Schumacher mit 1:0 in Führung. Doch die heimstarke SG Ahrtal erkämpfte sich danach immer wieder gute Torchancen. Martin Klein, Daniel Ohlerth und Klausi Hintemann scheiterten jeweils aus kurzer Distanz am Torwart der Gäste. Aber auch die SG Hocheifel erarbeitete sich Chancen die Führung auszubauen, doch da hatte der bärenstarke Ahrtaler Keeper Alex Stankovic was dagegen. In den Schlussminuten wurde auch die SG Hocheifel nervös und das 1:1 lag in der Luft. In der letzten Minute der Nachspielzeit war es dann soweit. Gästeakteur Tobias Weiler foulte bei einem Konter seiner Mannschaft den zurücklaufenden Ahrtaler Armin Keuler. Kein Ball in der Nähe und alle 320 Zuschauer gingen davon aus, dass Weiler den Platz verlassen muss. Der Schiedsrichter ließ jedoch Gnade vor Recht ergehen und entschied sich für die gelbe Karte. Den darauffolgenden Freistoß konnte die Gästeelf zum Eckball klären. Diesen brachte Daniel Ohlerth in das Getümmel des 5-Meterraums und plötzlich war der Ball zum verdienten 1:1 im Tor. Die Anhänger der SG Hocheifel konnten es nicht Glauben und auf Ahrtals Seite gab es kein Halten mehr.

Aktualisiert ( Mittwoch, den 16. Oktober 2013 um 08:12 Uhr )