SG AHRTAL HÖNNINGEN - SV KRIPP 2 : 2 (2:1)

Früher Doppelschlag reichte nicht zum dritten Heimsieg

Bei herbstlichem Wetter war das Team des SV Kripp zu in Insul. Unser Team erwischte den besseren Start und lag bereits nach 3 Minuten mit 1 :0 in Führung, nach dem der Gästeschlussmann den Ball nicht festhalten konnte und Marvin Knebel abstauben konnte. Kaum 120 Sekunden später bereits der 2. Treffer für die Mannschaft von Trainer Marcel Zimmermann. Nach einer Flanke von der rechten Seite durch Marvin Vitten war Erik Zimmermann in seinem ersten Saisonspiel schneller als sein Gegenspieler und konnte den Ball per Kopf im langen Eck zum 2 : 0 (5.) unterbringen. Die Freude einer 2 Tore Führung währte jedoch nicht lange. Nach einem langen Freistoß durch Kripp in unsere Box konnte der Ball nicht geklärt werden und lag dann plötzlich zum 2 : 1 Anschlusstreffer im Netz. (7.). Unsere Jungs brauchten nun einige Minuten um wieder ins Spiel zu kommen. Ab der 20. Minute war das Heimteam dann wieder überlegen. Sie verpassten es jedoch, aus der Überlegenheit und den sich bietenden Chancen einen weiteren Treffer zu erzielen. Die beste Chance hatte wiederum Erik Zimmermann, dessen Abschluss im letzten Moment geblockt werden konnte. So blieb es beim 2 : 1 bis zum Seitenwechsel.

Nach dem Seitenwechsel ersetzte Leon Wurst Erik Zimmermann auf der linken Seite. In der zweiten Hälfte schaffte es unser Team nicht mehr, ihr Spiel wie in den ersten 45 Minuten durchzudrücken. Mit zunehmender Spielzeit kam Kripp besser ins Spiel ohne zunächst zu klaren Abschlüssen zu kommen. Nach 60 Minuten dann der zweite Wechsel. Fabio Bresgen kam für die Zentrale im Mittelfeld und ersetzte Laurin Vitten. Über Konter versuchte das Team von der Ahr nun zum Erfolg zu kommen. Klare Torchancen blieben jedoch aus. Ab der 79. Minute musste man dann in Unterzahl agieren, nachdem Marvin Knebel seine 2. Gelbe Karte kassierte und den Platz verlassen musste. Mit einem Doppelwechsel, Fabian Herbusch für Philp Minwegen (83.) und Pascal Bungart für Patrick Frings (84.), versuchte man nun die Abwehr zu stärken um den knappen Vorsprung über die zeit zu bringen. In der 85. Minute dann doch der Ausgleich zum 2 : 2 für die Gäste. So blieb es dann bis zum Ende.

Fazit: Die junge Elf von Marcel Zimmermann zeigte eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche. Auf Grund der Überlegenheit in den ersten 45 Minuten und der Vielzahl der Chancen, wäre ein Sieg verdient gewesen. Nun geht es darum auch Auswärts Punkte einzufahren.Die SG Ahrtal Hönningen kann auch im zweiten Auswärtsspiel nichts zählbares aus der Ferne mitbringen.


Nächstes Spiel:
Dienstag 06.10.2020   -   Grafschafter SG - SG Ahrtal Hönningen   -   20:00 Uhr   -   Vettelhoven (Kunstrasenplatz)