Spielberichte

FSG Bengen II - SG Ahrtal I

Die 1. Mannschaft der SG Ahrtal bekleckerte sich nicht mit Ruhm.


Leimersdorf. Nachdem die Gäste im 5-Minuten Takt ihr Chancen vergaben, nutze ein Spieler der Heimelf einen Fehler in den Abwehrreihen und konnte nur noch durch ein Foulspiel im 16 Meterraum gestoppt werden. Kapitän Dominic Efferz verwandelte den darauffolgenden Foulelfmeter souverän. Das Spiel dümpelte teilweise vor sich hin – wobei die Mannen von Martin Hintemann ganz klar mehr Spielanteile hatten. 1:0 hieß es auch zur Halbzeit. Die Gäste drehten die Partie nach dem Seitenwechsel durch Michael Hannappel (51.), der aus 16 Meter Enfernung den Ball per Lupfer im gegnerischen Tor unterbrachte und Lukas Knelke (68.), der nach einem Freistoß von Simon Hintemann das Leder nur noch reinschieben musste.
Die FSG-Reserve kam durch Spielertrainer Jan Riedl noch einmal zum schmeichelhaften Ausgleich (77.). Nach einem abgefälschten Ball stand er alleine vor dem Tor und entschied sich für die richtige Ecke. Das Spiel stand kurz vor dem Abpfiff - doch dann Daniel (Olaf) Ohlert! Mit einem sehenswerten Freistoß aus 20 Metern rechts oben im Winkel entschied er in der Nachspielzeit die Partie zugunsten der Gäste. „Wir sind mit ordentlich Wut im Bauch aus der Pause gekommen. Wir hatten auch die Mehrzahl an Chancen, aber besonders gut war es nicht”, befand SG-Spielertrainer Martin Hintemann. „Jeweils zu Beginn jeder Halbzeit war unsere Ordnung nicht da. Ansonsten haben wir gut dagegengehalten”, sagte Riedl.


Es spielten:
Steffen Hoffmann, Torsten Stappen, Christoph Hengsberg, Maik Alisch, Marcel Frechen (45. Christian Lückenbach), Simon Hintemann, Christian Kürsten (70. Christian Hannappel), Lukas Knelke (Andreas Möhnen), Michael Hannappel, Klaus-Peter Hintemann, Daniel Ohlerth.

Vorschau:
SG Ahrweiler II - SG Ahrtal I am Mittwoch 20.03.2013 um 20.00 Uhr in Bad Neuenahr.

Aktualisiert ( Montag, den 15. April 2013 um 12:14 Uhr )

 

SG Ahrtal I - SV Kripp I

Spitzenduo teilt sich Punkte

Im Spitzenspiel der Kreisliga B trennen sich die SG Ahrtal I und der SV Kripp 2:2.

In diesem Spiel war alles drin. Nach 4 Minuten ging die SG Ahrtal nach einem Freistoß von Simon Hintemann durch Lukas Knelke bereits in Führung. Die Gäste verschliefen den Start und kamen erst nicht so recht ins Spiel. Nach ca. 20 Minuten zog sich jedoch die SG Ahrtal zurück und ließ die Kripper kommen. Dies nahmen die Gäste gerne an. Das 1:1 viel dann auch kurz vor der Pause. Doch wer dachte das Kripp deshalb mit breiter Brust aus der Kabine kam, wurde enttäuscht. Die SG Ahrtal erspielte sich die ersten Chancen nach in der 2. Halbzeit und ging dann auch wieder in Führung. Daniel Ohlert musste nur noch einschieben, als er durch Christian Kürsten mustergültig in Szene gesetzt wurde. Doch der SV Kripp kam kurze Zeit später wieder zurück und erzielte das 2:2. Danach war es ein hin und her, es gab auf beiden Seiten gute Chancen. Nachdem Klaus-Peter Hintemann nach wiederholtem Foul die gelb-rote Karte sah, musste die Heimmannschaft jedoch noch etwas zittern. Mit gemeinsamer Kraft rettete man das verdiente Unentschieden jedoch über die Zeit.

Es spielten: Steffen Hoffmann, Torsten Stappen, Armin Keuler, Christoph Hengsberg, Stefan Ernst (Andreas Möhnen), Klaus-Peter Hintemann, Simon Hintemann, Maik Alisch, Lukas Knelke, Christian Kürsten (Christian Lückenbach), Daniel Ohlerth (Sebastian Weber)

Vorschau: SG Oberahrtal I -
SG Ahrtal I am Sonntag 02.12.2012 um 15.15 Uhr in Barweiler

 spiel gegen kripp 1

Bild 2: Lukas Knelke erzielt das 1:0

Aktualisiert ( Montag, den 26. November 2012 um 09:41 Uhr )

 

SG Ahrtal I - DJK Müllenbach

SG Ahrtal I übertrifft die Erwartungen und absolviert die Hinrunde ohne Punkteverlust auf heimischen Platz. 

Hönningen. Nach dem Derby ist vor dem Derby hieß es in der vergangenen Trainingswoche bei der SG Ahrtal. Nach dem Sieg beim SV Dernau war die Stimmung auf dem Höhepunkt und Trainer Martin Hintemann hatte keine Mühe die Euphorie mit in das nächste Derby zu nehmen. Doch er warnte auch davor, dass die Mannschaft der DJK Müllenbach wieder alle Spieler an Bord hat und der Tabellenplatz täuscht. Wieder einmal waren mehr als 100 heimische Fans auf dem Sportplatz in Hönningen anzutreffen. Bis zur Pause war die Partie ausgeglichen, danach hatten die Gastgeber ein wenig mehr vom Spiel und nutzten ihre Chancen konsequent. „Eine unglückliche Niederlage. Am Ende sind wir daran aber selber schuld”, erklärte DJK- Trainer Dietmar Zimmer. Wenn man die großen Torchancen beider Mannschaften vergleicht, dann hätten wir das Spiel 6:1 gewinnen müssen. Da kann man dann auch nicht mehr von einer „unglücklichen Niederlage“ sprechen so Zimmers Gegenüber Martin Hintemann. Daniel Ohlerth besorgte das wichtige 1:0 in der 61. Minute. Simon Hintemann war es, der den Ahrtaler Stürmer mit einem genialen Pass in Szene setzte. Ohlert spitzelte den Ball gekonnt in die Maschen der Gäste. Kurz danach wurde Ohlerth im 16 Meter Raum vom Gästetorwart zu Fall gebracht und der gut aufgelegte unparteiische Schiedsrichter zeigte in der 70. Minute zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Routine Christian Kürsten verwandelte Diesen mit einem gezielten Schuss in die linke Ecke. Bis auf 2-3 Schüsse aus der zweiten Reihe hatten die Müllenbacher in der 2. Halbzeit nicht mehr viel zu bieten. Ahrtal hingegen machte weiter Druck und ließ unzählige Großchancen aus. Klaus-Peter Hintemann per Kopf sowie Ohlerth, Kürsten und Stefan Ernst konnten jeweils für Ergebniskosmetik sorgen – scheiterten jedoch am gut aufgelegten Gästekeeper. In der 85. Minute platziert Kürsten nach Vorarbeit von Ohlerth dann das 3:0 mit dem Kopf. Schiedsrichter Tresney entschied jedoch richtiger Weise auf Abseits und somit blieb es bei einem verdienten 2:0 Heimsieg für die SG Ahrtal.

Es spielten: Steffen Hoffmann, Armin Keuler, Christoph Hengsberg, Maik Alisch, Lukas Knelke (85. Martin Hintemann), Stefan Ernst, Simon Hintemann, Sebastian Weber (45. Christian Kürsten), Andreas Möhnen (75. Tobias Knebel), Daniel Ohlerth, Klaus-Peter Hintemann

Vorschau: SV Oberzissen – SG Ahrtal I am 09.11.2012 um 20 Uhr in Oberzisssen

Aktualisiert ( Mittwoch, den 07. November 2012 um 10:35 Uhr )

 

SV Dernau I - SG Ahrtal I

SG Ahrtal I gelang wichtiger Auswärtssieg beim SV Dernau I


Dümpelfeld, Insul, Hönningen, Schuld. Das war ein Derby wie in alten Zeiten freute sich die langjährige Ahrtal Anhängerin Ulla Weller. Um den Kontakt an die Spitze nicht zu verlieren mussten die Mannen von der Mittelahr 3-fach Punkten, aber auch der SV Dernau war in Zugzwang, denn ohne Punkte ist das obere Tabellendrittel erst mal außer Reichweite. Schon in der Anfangsphase merkte man, dass beide Mannschaften als Sieger vom Platz gehen wollten. Jede Aktion wurde hart umkämpft wobei die SG Ahrtal die besseren Chancen hatte. Christian Hannappel und Daniel Ohlert hatten die Führung auf dem Fuß - scheiterten aber an Michael „Krauti“ Krämer, der in der vergangenen Spielzeit noch für die SG im Tor stand. In der 20. Minute war es dann Ohlerth, der die Gäste nach schöner Vorarbeit von Klaus Hintemann in Führung brachte. Bis dahin hatte die SG mehr vom Spiel, jedoch brachte die Hausherren die Führung nicht aus der Ruhe. Bis zum Strafraum haben sie teilweise gut kombiniert, doch im Abschluss fehlten die Ideen oder Sie scheiterten am gut aufgelegten SG Torhüter Steffen Hoffmann, so SG Vorsitzender Gerd Stappen. In der 33. Minute konnte Hoffmann den ersten Schuss von Matthias Noll noch parieren, doch im nachfassen setzte Noll das runde Leder ins Tor. Nur 10 Minuten später umspielte der A-Jugend-Spieler Lukas Knelke 4 Mann der Hausherren, setzte dann Klausi Hintemann mit einem Todespass in Szene, der danach den Ball gekonnt im gegnerische Gehäuse platzierte. So ging die SG Ahrtal nach 45. kampfbetonten Minuten verdient mit 2:1 in die Pause.

Nach der Halbzeit spiegelte sich das gleiche Bild. Der SV Dernau fand besser ins Spiel und so war es Noll, der in der 52. Minute eine Großchance vergab. Nachdem SG Keeper Hoffmann nach einem Rückpass den Ball direkt zu Noll in die Füße schoss, musste der den Ball nur noch ins Tor schieben. In aller letzter Sekunde rettete SG Akteur Christoph Hengsberg auf der Linie. Hengsberg war es dann auch der in der entscheidenden Phase einen Freistoß maßgerecht auf den Kopf von Klausi Hintemann schoss, der darauf hin zum 3:1 einköpfte. Nach einem Foul von Mario Liersch, sah dieser die gelbe Karte. Dabei kam es zu einer kleinen Rangelei zwischen mehreren Spielern beider Teams. Der gut aufgelegte Schiedsrichter Ockenfels hatte die Partie steht´s im Griff und klärte auch diese Situation ohne Probleme. Wenige Momente später sah Liersch wegen wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte und durfte frühzeitig duschen gehen. Dadurch ergaben sich viele Lücken bei den blau-gelben und einige Tormöglichkeiten für die SG. Der Joker Christian Kürsten, der reaktivierte Martin Schmitt sowie Daniel Ohlert und auch Stefan Ernst ließen ihre Chancen ungenutzt. In dieser Phase des Spiels haben wir es versäumt weitere klare Torchancen zu nutzen und den Gegner unnötig stark gemacht. „Krauti“ hat teilweise bärenstark gehalten, so Martin Hintemann der Trainer der SG Ahrtal.  Durch die Einwechslung von Maurice Marquet kam noch einmal frischer Wind  in die Heimelf und es ergaben sich auch Möglichkeiten den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch entweder war Steffen Hoffmann zur Stelle oder der letzte Pass in die Spitze war zu ungenau. Hier gilt den Manndeckern und Defensivspielern Armin Keuler, Stefan Ernst, Maik Alisch, Simon Hintemann und Lukas Knelke ein Sonderlob. „Wir konnten uns nie ganz sicher sein. Jeder Spieler war aber konzentriert und diszipliniert”, meinte Martin Hintemann. SV-Coach Uwe Deckenbrock erklärte: „Wir haben erst in Unterzahl besser gespielt. Da waren wir aber schon in Rückstand. Wir haben zu Recht verloren.” Bemerkenswert ist, dass wieder einmal mehr Fans der SG Ahrtal, als Anhänger der Heimelf anwesend gewesen sind. Spielführer Christoph Hengsberg vergab ein Lob an jeden einzelnen Spieler. Mit dieser Einstellung geht man in ein Derby und holt dann auch beim heimstarken SV Dernau 3 Punkte mit nach Hause. Außerdem bedankte er sich bei den Zuschauern – denn die haben ein Heimspiel aus dem Derby gemacht. Es war ein kampfbetontes Spiel in dem natürlich dann auch die Zuschauer beider Seiten nicht immer die  richtige Wortwahl gefunden haben, jedoch ist es unnötig und sehr unsportlich, dass ein Zuschauer der Heimelf einen Spieler der SG Ahrtal bespuckt und ein weiterer das Handtuch unseres Torwarts mit Bier vollschüttet und dies wieder zurück ins Tor hängt, so ein Betreuer der SG Ahrtal. Eine schöne Geste zeigte Krauti, der ehemalige Torhüter der SG Ahrtal, der jetzt beim SV Dernau im Tor steht. Er reichte den Gästespielern Snacks und kühle Getränke als Dankeschön an eine schöne Zeit. Im Anschluss an das Spiel feierte man gemeinsam die gewonnenen 3 Punkte im Gasthaus zur Strohe in Dümpelfeld. Helga Linnerz hatte traditionsgemäß ihre 4 Liter Blumenvase als Biergefäß zur Verfügung gestellt.

Es spielten: Steffen Hoffmann, Tobias Knebel (45. Andreas Möhnen), Armin Keuler, Christoph Hengsberg (75. Martin Schmitt), Maik Alisch, Klaus-Peter Hintemann, Simon Hintemann, Stefan Ernst, Lukas Knelke, Christian Hannappel (60. Christian Kürsten), Daniel Ohlerth.

Vorschau:
SG Ahrtal I – DJK Müllenbach am 03.10.2012 um 15:00 Uhr in Hönningen.

   
 hintemann klaus-peter large
Klaus-Peter Hintemann
Torschütze zum 2:1 und 3:1

Aktualisiert ( Montag, den 29. Oktober 2012 um 14:59 Uhr )

 

SG Ahrtal I - Bad Breisig II

Erneuter Heimerfolg in Hönningen

Die spielentscheidende Szene spielte sich in der 25. Minute ab – meinte jedenfalls Gästetrainer Artur Jarek. Sein Torwart Vincent Klee sah da die Gelb-Rote Karte. Christoph Hengsberg führte einen Freistoß schnell aus und traf mit einem langen Heber ins lange Eck sensationel zum 2:2. Klee hatte zu heftig reklamiert, der Freistoß sei zu früh ausgeführt worden. Die Gäste kamen nach dem Rückstand nochmals heran, aber am Ende fehlten die Kräfte. „Ohne den Platzverweis hätten wir wohl eine Chance gehabt”, glaubte Jarek. Sein Ahrtaler Kollege Martin Hintemann erklärte: „Nach der frühen Führung waren wir unaufmerksam. In einigen Situationen fehlte gegen einen unterlegenen Gegner die nötige Disziplin. Im Verlauf der Partie haben wir die größeren Kraftreserven genutzt und immerhin sechs Tore erzielt.” Torfolge: 1:0 Daniel Olerth (10.) , 1:1 Gabriel Gonzalez (15.), 1:2 Bilbil Krasniqi (20.), 2:2 Christoph Hengsberg (25.), 3:2 Olerth (45.) , 4:2 Christian Kürsten (48.), 4:3 Gonzalez (70.), 5:3 Klaus-Peter Hintemann (73.), 6:3 Kürsten (87.).


Es spielten:
Steffen Hoffmann, Maik Alisch, Tobias Knebel, Martin Hintemann (75. Lukas Knelke), Yannik Bongard (45. Christian Kürsten), Klaus-Peter Hintemann, Simon Hintemann, Christian Lückenbach (45. Andreas Möhnen), Christoph Hengsberg, Daniel Ohlerth, Christian Hannappel.


Vorschau:

SG Dernau I - SG Ahrtal I am Sonntag 28.10.2012 um 14:30 Uhr in Dernau.  

Aktualisiert ( Montag, den 22. Oktober 2012 um 16:20 Uhr )

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 7