Host Gies unterstützt SG Ahrtal

+++ Das Konzept der SG Ahrtal imponiert dem Landratskandidaten Horst Gies +++

Unter dem Motto „wirzusammen“ möchte Horst Gies den Neuaufbau und die Neugestaltung der gesamten Region anpacken. Bei seinem Besuch der SG Ahrtal am zerstörten Sportplatz in Insul konnte er nun feststellen, dass sich sein Motto auch im Wiederaufbaukonzept der Spielgemeinschaft wiederfindet. Die Flutkatastrophe im Juli hatte die drei Naturrasenplätze in Schuld, Insul und Dümpelfeld sowie den Tennenplatz in Hönningen mit Nebengebäuden und Vereinsheimen zerstört. Bis auf das Gelände in Insul, befinden sich die Sportplatzflächen im sogenannten „vorläufigen, besonderen Gefährdungsbereich“ (gelbe Zone). 
Im gemeinsamen Austausch zwischen den Stammvereinen der Spielgemeinschaft (SV Hönningen, SC Dümpelfeld, SV Insul und SVE Schuld) und den dazugehörigen Ortsgemeinden, entstand der Wille den Wiederaufbau „zusammen“ anzugehen. Für die drei Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Adenau (Schuld, Insul und Dümpelfeld) wird der Neubau eines Kunstrasenplatzes in Insul favorisiert. Auch der SV Hönningen und die Ortsgemeinde Hönningen (aus der Verbandsgemeinde Altenahr) wollen dieses Projekt „über die Ortsgrenzen hinaus“ im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit unterstützen. Zusätzlich soll in Hönningen, möglichst am alten Standort, ein Naturrasenplatz als zweite Spiel- und Trainingsstätte gebaut werden. Hier stand bereits vor der Flut das Projekt „Rasende Leidenschaft – aus rot wird grün“ fest. Die Bagger sollten noch in 2021 loslegen. Doch die Flut und die Zerstörung haben „die Karten neu gemischt“.Demnach trägt die Standortauswahl für den Wiederaufbau in Insul dem Hochwasserschutz Rechnung. Durch die vorgeschlagenen Wiederaufbaumaßnahmen würden in Zukunft lediglich zwei Großspielfelder entstehen. Da die geplante Anlage in Hönningen als Rasenplatz konzipiert ist, ist hier durch die natürliche Oberfläche (Rasen) von einem höheren Versickerungspotenzial auszugehen. Der Flächenbedarf für die Anlagen der SG und eben auch die Versiegelung, reduzieren sich somit deutlich. Die Spielgemeinschaft benötigt zudem einen Sportplatz der ganzjährig nutzbar ist, über ein Vereinsheim mit zeitgemäßen Sanitäranlagen verfügt und der für jung- und alt Heimat ist. Die Auswahl des Oberflächenbelags trägt dabei zur nachhaltigen Nutzung der Sportanlage bei. Im Vergleich zu den durchschnittlichen Nutzungsstunden eines Rasenplatzes von ca. 800 Stunden/Jahr (je nach Witterung), erreicht man mit Kunstrasenoberflächen Umfänge von bis zu ca. 2.000 Stunden/Jahr. Mit Blick auf die Anzahl der aktiven Mannschaften im Trainings- und Wettkampfbetrieb und hierbei vor allem im Jugendbereich, wird damit nicht nur eine moderne, sportartgerechte Spieloberfläche geschaffen, sondern eine ganzjährige Nutzung der Anlage ermöglicht. Zusätzlich wird durch die heutigen Möglichkeiten, Kunstrasenplätze entweder ohne Füllmittel oder mit recycelbaren Stoffen wie Sand oder Kork zu errichten, dem Natur-/Umweltschutz Rechnung getragen. 

Zur Verwurzlung in den anderen Ortsgemeinden sieht das Konzept die Erstellung von Soccer Courts oder kostengünstigen Bolzplätzen in Dümpelfeld und Schuld vor. „Es ist wichtig, dass die Kinder- und Jugendlichen sowie auch ältere Generationen, auch außerhalb der Trainingszeiten eine Begegnungs- und Bewegungsstätte im Heimatort haben“ so Peter Zimmermann, der Vorstandsvorsitzender der Spielgemeinschaft.Das gemeinsame Vorgehen, getreu seinem Motto „wirzusammen“, erfreute den Landratskandidaten. Nach seiner Meinung ist das Zusammenrücken der richtige Weg und dabei möchte Horst Gies das Ehrenamt in rechtlichen und organisatorischen Fragen beraten und unterstützen. Dazu soll das Kreisprojekt „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ vorangetrieben werden. Auch die priorisierte Wiederherstellung von Sportanlagen und Treffpunkten um Vereinsaktivitäten wieder zu ermöglichen, möchte er verwirklichen.

sg-hg

 

SG Ahrtal sagt Dankeschön

+++ SG Ahrtal sagt Dankeschön +++

Liebe Sportfreunde, liebe Unterstützer,

die SG Ahrtal bedankt sich bei Euch für ganz besondere Zeichen der SolidAHRität, für die Unterstützung beim Wiederaufbau, für Spenden oder für freundschaftliche Gesten.


vorstand_danke   

Mit Euch haben wir in diesen Zeiten nicht nur Mut gewonnen!

dankeschn

Alle Teams und der Vorstand danken von Herzen!

Die SG Ahrtal wünscht Euch, Euren Familien und Angehörigen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2022!




 

Fußball Kreisvorstand wählt Kreis-Ehrenamtspreisträger

+++ Gerd Stappen im DFB-Club 100 +++

Seit seiner Kindheit gehört Gerd Stappen dem SV Insul als Mitglied an. Er war lange Jugendtrainer, seit über 30 Jahren Vorstandsmitglied und nunmehr über 10 Jahre Vorsitzender seines Heimatvereins. Seit Gründung der SG Ahrtal im Jahr 2009, war er gleichzeitig auch Vorsitzender der Spielgemeinschaft, zu der neben dem SV Insul auch der SV Schuld, der SC Dümpelfeld und der SV Hönningen gehören. Im August übergab Gerd den Vorsitz des SG an Peter Zimmermann.

Nach jahrelanger Routine in allen Belangen der Vereinsführung stand er wie so viele seiner Mitstreiter vor zwei Riesenproblemen. Die Corona-Pandemie forderte auch die Ehrenamtler heraus. Gerd lag dabei der Kontakt zur Jugend und deren Meinung besonders am Herzen. Auch nach der dann folgenden Flutkatastrophe waren ihm die Integration junger Leute in den Vorstand und der Vereinszusammenhalt besonders wichtig. Ihm gelang es mehrfach und nicht nur in der Krise, zielgerichtet junge Leute in die Verantwortung zu nehmen und ihnen Vertrauen zu schenken. Er hat den Verein krisenfähig gemacht, Kräfte gebündelt und somit Perspektiven geschaffen. 

Gerd Stappen setzte sich als Gemeinderatsmitglied für den Sport im Allgemeinen und für den Fußball im Besonderen ein. Er realisierte in der Krise die Übergabe des Vorsitzes der Spielgemeinschaft und schuf damit die Voraussetzung, selbst weiterhin dem SV Insul vorzustehen und im Gemeinderat Ansprechpartner für den Wiederaufbau der sportlichen Infrastruktur zu sein. 

Wegen seiner grossen Verdienste wurde Gerd als einer von vier Rheinländern in den Club 100 des DFB berufen.


gerd

Alle Vorstandsmitglieder und Angehörigen der SG gratulieren Gerd herzlich zu der Auszeichnung durch den Fußbal Kreis Rhein/Ahr.

 

Vorsitzender zieht Paarungen für das DFB-Pokal Achtelfinale

+++ Auslosung zum Achtelfinale des DFB-Pokal 2021/2022 +++

Eine besondere Ehre wurde unserem neuen Vorsitzenden Peter Zimmermann zuteil.
Stellvertretend für die von der Flutkatastrophe betroffenen Vereine durfte Peter die Paarungen für das Achtelfinale im DFB-Pokal ziehen.

Moderiert wurde die Ziehung von Jessy Wellmer. Weltmeister Benedikt Höwedes, der inzwischen beim DFB angestellt ist, war Leiter der Ziehung.


peter im studio
Peter Zimmermann mit Weltmeister Benedikt Höwedes und Moderatorin Jessy Wellmer


Folgende Paarungen hat Peter für das Achtelfinale im DFB-Pokal gezogen.

TSG Hoffenheim - SC Freiburg
FC St. Pauli - Borussia Dortmund
1860 München - Karlsruher SC
Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach
Hertha BSC - Union Berlin
1. FC Köln - Hamburger SV
RB Leipzig - Hansa Rostock
VfL Bochum - 1. FSV Mainz 05


peter mit dfb-pokal
Wovon jeder Fußballer träumt. Einmal die Hand am "Pott".

Peter Zimmermann stand im Rahmen der DFB-Pokalauslosung auch dem Internetportal fussball.de zu einem Interview bereit.
Das Interview könnt ihr unter folgendem Link nachlesen.


 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 54