Spielberichte

SG Kirchwald - SG Ahrtal I

SG Ahrtal I verliert beim Tabellenführer

Schon nach 13 Minuten war es Torjäger Peter Bornefeld, der die Hausherren in Führung brachte. Bis dahin war Kirchwald die spielbestimmende Mannschaft, hatte jedoch keine zwingenden Torchancen. Bornefeld nutze einen Abwehrfehler der Gäste und zimmerte den Ball von 18 Metern links oben ins Eck. Ahrtals Keeper Steffen Hoffmann - ohne Chance. Die SG Ahrtal war in dieser Phase des Spiels sichtlich überfordert und brachte sich mit Fehlpässen immer wieder in Bedrängnis. In der 27. Minute erlitten die Mannen von Trainer Martin Hintemann den nächsten Rückschlag. Unstimmigkeiten zwischen C. Hengsberg und Hoffmann nutze Heimakteur Dennis Fücks eiskalt aus und schob den Ball problemlos über die Torlinie. Keiner wusste so wirklich was sich die beiden bei dieser Aktion gedacht haben, aber diese Situation spiegelte unsere Leistung im gesamten Spiel wieder, so der SG Ahrtal Coach Martin Hintemann. C. Hengsberg scheiterte in der 35. Minute nach einem Freistoß am Keeper der Heimelf, aber sonst konnten die Ahrtaler keine zwingenden Torchancen verbuchen.

In der 2. Halbzeit boten die beiden Mannschaften den ca. 80 Zuschauern eine kämpferische Darbietung, bei der die SG Kirchwald/Langenfeld den Spielstand weiter nach oben schrauben musste, jedoch oftmals im Abschluss die Genauigkeit fehlte oder Hoffman zu Stelle war. Die Gäste aus dem Ahrtal kamen nun auch zu besseren Chancen und so war es Joker Christian Kürsten, der in der 65. Minute die größte Chance vergab. Auch Christian Hannappel vergab eine Chance, die er in Normalform nicht auslassen würde. Dadurch, dass Ahrtal weiter Druck machen musste, ergaben sich Lücken in den Abwehrreihen, die Zwangsweise zu guten Chancen für Kirchwald führten. 2 Mal rettete das Aluminium, doch dann war es wiederum Bornefeld, der den Ball in der 78. Minute nach einem Freistoß gekonnt im Netz versenkte und das Spiel damit entschied. Man kann einen schlechten Tag erwischen und ein solches Spiel verlieren, aber wenn die Einstellung bei vielen unserer Spieler nicht stimmt, dann rufen wir demnächst den Gegner vorher an und vergeben die 3 Punkte per Telefon, so Spielführer Christoph Hengsberg.

Es spielten:
Steffen Hoffmann, Stefan Ernst, Christoph Hengsberg, Christoph Vahnenbruck, Christian Hannappel, Marcel Frechen (55. Christian Kürsten), Klaus-Peter Hintemann, Simon Hintemann (45. Yannik Bongart), Maik Alisch, Christian Lückenbach (65. Christopher Berg), Andreas Möhnen.

Vorschau: SG Ahrtal – FSG Bengen II am 16.09.2012 um 15.00 Uhr in Hönningen

 

SG Ahrtal I - SG Oberahrtal I

SG Ahrtal I bleibt zuhause weiter ungeschlagen.

Das faire Derby der SG Ahrtal und der SG Oberahrtal hatte sehenswerte Spielszenen, bei denen die Hausherren die Oberhand behielten. Die Gäste haben in der 1. Halbzeit durch kurze, flache Pässe einige aussichtsreiche Angriffe eingeleitet, die aber nicht zu Torchancen führten, da gegen die zweikampfstarken Defensivspieler der Gastgeber meist spätestens an deren Strafraum Endstation war oder der letzte Pass nicht ankam. Klare Chancen waren aber auch für Ahrtal Mangelware. Dies änderte sich, als Gästekeeper Marcel Ley einen Flachschuss von Christian Hannappel aus 17 Metern mit den Fingerspitzen abwehren konnte. Den 1. Rückschlag verbuchte die SG Ahrtal, als der angeschlagene Torjäger Daniel Ohlerth seine Auswechslung anzeigte. Olaf hatte schon vorher Probleme mit seinem Oberschenkel – er lief einfach nicht rund, so SG Coach Martin Hintemann. Für Olaf Ohlerth kam nach 22 Minuten der Joker Jupp Kürsten und markierte mit seinem ersten Ballkontakt nach einer herrlichen Vorarbeit von Youngstar Chris Berg das verdiente 1:0 für die SG Ahrtal. In der 30 Minute war es dann Berg selber, der mit einem knallharten Schuss den Gästekeeper Ley zu wiederholten Male auf den Prüfstand stellte. Ley riss die Hände hoch und verhinderte Schlimmeres. Vor der Halbzeit spazierte Oberahrtals Kapitän Fabian Hideg durch die Abwehrreihe der Hausherren, fädelte sich im Strafraum geschickt ein und ließ sich fallen. Der darauf folgende Elfmeter wurde wiederholt, da sich ein Spieler der Gäste beim Schuss im Strafraum befand. Doch auch beim 2. Versuch versenkte Marcel Ewinger den Ball gekonnt im rechten Eck. Ahrtals Torwart Hoffmann entschied sich für die richtige Ecke, konnte den Ball aber nicht entscheidend am Tor vorbei lenken. So ging es mit ca. 50% : 50% Ballbesitz und einem leistungsgerechten Spielstand in die Pause.


In der zweiten Halbzeit bot sich den ungefähr 100 Zuschauern ein anderes Bild. Die Gastgeber übernahmen die Kontrolle über das Spiel und drängten Oberahrtal in die eigene Hälfte. So kamen sie fast zwangsläufig zu einigen hochkarätigen Möglichkeiten. Zunächst klärte Christian Kaster in höchster Not vor Christian Hannappel, dann verhinderte Marcel Ley mit einer weiteren starken Parade den Rückstand. Außerdem setzte Klausi Hintemann den Ball per Kopf nach einer Ecke von Marcel Frechen übers Tor. Das 2:1 für die Heimmannschaft, die fast alle Zweikämpfe für sich entschied, schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein. In der 70. Minute war es dann Christian Hannappel, der das 2:1-Siegtor für die Gastgeber schoss. Nach einem geschulten Pass von Klausi Hintemann zu Christian Kürsten, marschierte dieser in Richtung Außenlinie und passte den Ball zum mitlaufenden Hanni, der das Leder nur noch reinschieben musste. In der 80 Minute war es wiederrum Hanni, der das 3:1 auf dem Fuß hatte. Doch der überragende Gästekeeper Ley fischte ihm den Ball von den Füßen. Ohne Ley wäre die SG Oberahrtal mit einer höheren Niederlage zurück an die Oberahr gereist, resümierte Ahrtals Kapitän Christoph Hengsberg. „Oberahrtal war in der zweiten Halbzeit nur noch durch Standards gefährlich - wir waren feldüberlegen”, analysierte Martin Hintemann, Spielertrainer der Gastgeber „Die zweite Hälfte war Chaos, nachdem wir in der ersten Halbzeit noch mithalten konnten. Deshalb geht die Niederlage in Ordnung”, so der Oberahrtaler Trainer Walter Porz. Ein Lob geht auch an den bezirksligaerfahrenen Schiedsrichter Irhad Tresnjo, der das Spiel jederzeit unter Kontrolle hatte.

Fazit:
Auch im fünften Ahrderby, seit dem Aufstieg der Oberahrtaler in die B-Klasse, bleibt die SG Ahrtal ungeschlagen. Mit diesem hoch verdienten Heimsieg geht es am kommenden Samstag zum Titelfavorit nach Langenfeld.


Aufstellung:
Steffen Hoffmann, Armin Keuler, Christoph Hengsberg, Stefan Ernst, Christoph Vahnenbruck, Marcel Frechen, Christian Hannappel, Yannik Bongart (70. Maik Alisch), Klaus-Peter Hintemann, Daniel Ohlerth (22. Christian Kürsten), Christopher Berg (80. Andreas Möhnen)


Vorschau: SG Langefeld – SG Ahrtal am Samstag, den 8. September um 17 Uhr in Kirchwald.

Aktualisiert ( Dienstag, den 04. September 2012 um 14:52 Uhr )

 

SV Kripp I - SG Ahrtal I

SG Ahrtal I verliert erstes Auswärtsspiel beim Titelanwärter in Kripp.

Eiskalt erwischte es die SG Ahrtal in Kripp auf dem Kunstrasenplatz. Der SV Kripp traf im ersten Durchgang dreimal nach einer Standardsituation. Zweimal nach einer Ecke durch Philipp Göddel (7.) und Nils Meyer (17.). Spieletrainer Oliver Küster besorgte mit einem direkt verwandelten Freistoß das 3:0 (37.). Die SG Ahrtal musste jeweils den Ausgleichtreffer erzielen, jedoch scheiterten Christian Kürsten, Klausi Hintermann und Chris Berg am gut aufgelegten Gästekeeper.

Die klare Ansprache von Trainer Martin Hintemann zeigte schon kurz nach der Halbzeit ihre Wirkung. Chris Berg erzielte in der 48. Minute mit einem wunderschönen Fernschuss den 1:3 Anschlusstreffer. Doch Postwendend stellte Niklas Thiebes wieder den alten Abstand her (49.). Die 2. Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, jedoch war Ahrtal die Mannschaft, die mehr Druck auf den Gegner ausübte. So traf Klausi Hintemann in der 60. Minute verdient zum 2:4. Doch mehr sollte den Gästen nicht gelingen. „Die Standards haben die Partie entschieden”, meinte Küster. „Der SV Kripp hat seine Standards besser genutzt. Wir hatten unsere Möglichkeiten, diese aber leider liegen gelassen”, so SG Spielertrainer Martin Hintemann.

Für die SG Ahrtal spielten: Steffen Hoffmann, Christoph Hengsberg, Stefan Ernst, Simon Hintemann, Yanik Bongart, Lukas Knelke (45. Armin Keuler), Christian Hannappel, Klaus-Peter Hintemann, Christian Kürsten, Christian Lückenbach (75. Christian Rader), Chris Berg.

Vorschau: SG Ahrtal I – SG Oberahrtal I am Sonntag, den 2. Sept. 2012 um 15:00 Uhr in Hönningen  

2. spieltag in kripp klausi

Endstation für die SG Ahrtal (weiße Trikots): Der SV Kripp setzte sich mit 4:2
durch und konnte sich dabei auf seine Standards verlassen.


Aktualisiert ( Dienstag, den 28. August 2012 um 07:47 Uhr )

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 6