Kein Happy End

Formkurve zeigt nach oben!

Unglücklicher Ausgleich in der Nachspielzeit

 

SG Mosel Löf- SG Ahrtal 3-3 ( 1 -2 )

Ausgleich in der Nachspielzeit durch zweifelhaften Strafstoß

Wäre man vor dem Spiel mit einem Punkt zufrieden gewesen,so musste man nach dem Spiel erkennen, das nicht immer die bessere Mannschaft als Sieger vom Platz geht.
Dem stimmte auch Mosel Trainer Seifert nach dem Spiel zu.
Eine klar verbesserte Mannschaftsleistung ähnlich dem Herresbach Spiel reichte leider nicht für einen Dreier. Die Ahrtal Truppe war über mindestens 70 Minuten das dominierende Team.
Torchancen auf Moselseite waren Mangelware. DieTore der Mosel SG wurden quasi allesamt von Ahrtal Seite aufgelegt.
In der 3.Minute der Nachspielzeit , warum auch immer so lange, zeigt der Schiedsrichter dann nach einem normalen Pressball auf den ominösen Punkt und sicherte der Mosel SG einen unverdienten Punkt.

Torfolge:

5.min. 0- 1 Fischer
33.min 1-1
44. min 1-2 Fischer
50. min.2-2
70. min. 2-3 Haas
93. min.3-3

 

Dreier in Wanderath

 

Starker Auftritt in Wanderath mit 3 Punkten belohnt

SG Herresbach - SG Ahrtal I.1 : 3 (0:1)
Im Lokalderby gegen die SG Herresbach gab es endlich den lang erhofften ersten Saisonsieg.
Mit einigen Umstellungen ging man in dieses so wichtige Spiel und mit Thomas Fischer wurde der Mittelstürmer der II.Mannschaft in die erste Mannschaft berufen. Die zahlreichen Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein verteiltes Spiel, wobei die SG Ahrtal das bessere Spiel zeigte. Bereits in der 11.Minute spielte Klaus Hintemann mit Thomas Fischer einen schönen Doppelpaß, den er dann aus 15 Meter mit einem satten Schuß zur Führung abschloß. Die Gastgeber wirkten ungefährlich und kamen überhaupt nicht in das Spiel.
Nach der Pause wurde das noch deutlicher, denn unsere Mannschaft erspielte sich ein halbes Dutzend 100 % Einschußmöglichkeiten. Thomas Fischer nutzte eine der Großchancen in der 59.Minute zum 0 : 2. Diesmal legte Klaus Hintemann für ihn auf. Durch einen fragwürdigen Elfmeter in der 69.Minute kamen die Gastgeber zwar auf 1 : 2 heran, aber bereits in der 79.Minute fiel dann nach einem Torwartfehler wiederum durch Klaus Hintemann das entscheidende 1 : 3.
Mit diesem Sieg kann man zum unteren Mittelfeld aufschließen. 

SG Herresbach II - SG Ahrtal II. 3 : 0
Aufgrund einer sehr schwachen Leistung verlor unsere zweite Mannschaft verdient mit 0:3 in Herresbach.

Nächste Spiele:
I. Mannschaft: SG Mosel/Löf - SG Ahrtal I.,Sonntag, 18.10.15 ,14.30 Uhr in Löf
II.Mannschaft: SG Ahrtal II – SV Remagen II , Donnerstag, 08.10.15
 

Schlechteste Saisonleistung

Schlechteste Saisonleistung !

SG Ahrtal I - Spfr.Miesenheim 0 : 4 (0:1)

Mit der bisher schlechtesten Saisonleistung zog man gegen die Gäste mit 0 : 4 den Kürzeren und steckt bereits wieder im Abstiegskampf.

Im gesamten Spiel konnte man nicht erkennen, dass unsere Mannschaft das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Da auch die Gäste entsprechend ihrem Tabellenplatz spielten, entwickelte sich für die Zuschauer kein gutes Spiel. Ein Sonntagsschuß aus 18 Meter führte in der 28.Minute zum Führungstreffer für die Gastmannschaft. Das war dann auch schon der Höhepunkt in der ersten Halbzeit.

Nach der Pause versuchte unsere Mannschaft besser ins Spiel zu kommen, aber der letzte Paß kam fast nie an. Trotzdem gab es in der 62.Minute die 100 % Ausgleichschance, die wie so oft in den letzten Wochen vergeben wurde. Kurz darauf fiel das spielentscheidende Tor für Miesenheim und unsere Mannschaft gab sich auf. Zwei Tore in den letzten Minuten besiegelten die bittere Niederlage.

Fazit: Mit dieser Einstellung wird es nicht einfach, in dieser Saison die Klasse zu halten.

Nächste Spiele:

SG Ahrtal II - Spfr. Burgbrohl II, Samstag, 25.09.2015 ,17.00 Uhr in Schuld

SG Ahrtal I. - FV Wehr, Sonntag, 26.09.2015, 15.00 Uhr in Hönningen

 

Keine Punkte in Kruft

Jüngste Ahrtal Elf seit Bestehn der SG in Kruft überfordert

- Fabi Herbusch nach Gehirnerschütterung ins Krankenhaus -

 

SG Kruft/Kr. - SG Ahrtal I. 4 - 0 ( 2 - 0 )

 

Stark ersatzgeschwächt musste unsere Erste zur Auswärtspartie in Kruft anreisen.

Ausgerechnet 4 " alte Hasen " standen an dem Tag leider nicht zur Verfügung und so kam es , das das Durchschnittsalter der Mannschaft grade mal 20 " Lenze " betrug.

Schon nach 4 Minuten konnte die Heimmanschaft nach einem Stellungsfehler in der Abwehr mit 1 - 0 in Führung gehen.

Im weiteren Spielverlauf zeigte es sich mehr und mehr, das dem jungen Team an dem Tag Führungspersönlichkeiten fehlten und so die Verantwortung scheinbar immer auf den nächsten weitergeschoben wurde.

Bis unmittelbar vor der Pause konnt man das Spiel vom Ergebnis her noch offen gestalten, was sich aber dann mit dem 0- 2 durch Kruft ändern sollte. Insgesamt hatte man in der ersten Hälfte nur wenige Einschußmöglichkeiten.

Eine jedoch wurde leider wieder leichtfertig vergeben nachdem Philip Minwegen nach schöner Kombination vor dem Torhüter frei zum Abschluß kam, diesen jedoch leider nur anschoß.

Mit Begin der zweiten Hälfte kam man besser ins Spiel aber die Tore fielen letztendlich auf der falschen Seite.

Bei einem Rettungsversuch beim 0 - 3 auf der Linie, rutschte ein Gegenspieler so unglücklich mit dem Knie gegen Fabian Herbuschs Kopf, das dieser eine Weile lang regungslos auf dem Platz lag.

Zum Glück kam er dann wieder zu sich musste jedoch anschließend ins Krankanhaus zur Beobachtung gebracht werden.

 

Fazit: Die Krufter Mannschaft war an dem Tag für die unerfahrene Truppe einfach eine Nummer zu groß.

In den kommenden Begenungen gegen die vermeintlichen " Gegner auf Augenhöhe " sollte jedoch definitiv gepunktet werden um nicht vorzeitig den Anschluß ans Mittelfeld der Tabelle zu verlieren.

In der jungen Truppe steckt viel Potenzial, welches die Mannschaft sicherlich noch zeigen wird.

Gegen Miesenheim, den nächsten Gegner wäre das der ideale Zeitpunkt!

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 21