2018/2019 - Kreisliga B-Ahr - 21. Spieltag

SG AHRTAL HÖNNINGEN - SC BAD BODENDORF   0 : 1 (0:0)

Kurz vor Ende der Partie muss man sich dem Gast geschlagen geben.


Am 21. Spieltag war der Tabellennachbar aus Bad Bodendorf zu Gast auf dem Hönningen Hartplatz. Gleich zu Beginn des Spiels bot sich den Gastgebern die große Chance auf die Führung. Nach einer Hereingabe von der rechten Angriffsseite stand Philip Minwegen am 5 Meterraum völlig frei. Sein Schuss ging jedoch knapp am Gästegehäuse vorbei. In der Folge sahen die Zuschauer ein Spiel, welches sich vor allem zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Keine der beiden Mannschaften konnte sich klare Torchancen erspielen und die wenigen Torabschlüsse resultierten aus Weitschüssen. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim 0 : 0.

Auch in der zweiten Halbzeit weitestgehend das gleiche Bild. Das Spiel fand vorwiegend zwischen den beiden Strafräumen statt, wobei das Heimteam nun etwas aktiver war. Trotz des höheren Aufwandes gelang es der SG Ahrtal nicht, sich entscheidend gegen die gut stehende Hintermannschaft des SC Bad Bodendorf durchzusetzen und zu einen Abschluss in der Box zu kommen. Die bis dahin beste Chance für die Gäste ergab sich in der 81. Minute durch einen Freistoß. Aus 20 Metern halblinker Position verfehlte der Gästeakteur Lulzim Neziri deutlich. Auch die Gastgeber machten es 3 Minuten vor dem Ende nicht besser, als Marco Berschbach über links geschickt wurde und dieser aus 25 Metern abzog. Auch hier verfehlte der Abschluss das Tor deutlich. Als sich viele bereits auf ein Unentschieden eingerichtet hatten, gab es einen strittigen Freistoß für die Gäste. Fast von der gleichen Position wie gut 10 Minuten vorher verwertete Lulzim Neziri jedoch diese Chance über die Mauer hinweg zum 0 : 1 aus Sicht der Ahrtaler. Kurze Zeit später beendete der Schiedsrichter die Partie.


Fazit: 
Bis auf die Chance zu Beginn des Spiels gelang es der SG Ahrtal Hönningen zu keiner Phase des Spiels die Gästeabwehr entscheidend in Bedrängnis zu bringen. Hatte man im Hinspiel mit einem Tor kurz vor Schluss noch einen Punkt mitgenommen, so gibt man diesen im Rückspiel nun kurz vor den Ende durch einen Freistoß nach einem umstrittenen Freistoßpfiff wieder ab. In der kommenden Woche Bedarf es einer Leistungssteigerung, wenn man beim Gastspiel beim Tabellenfünften aus Kripp etwas zählbaes mitnehmen möchte.



Nächstes Spiel:
Sonntag 14.04.2019  -  SV Kripp - SG Ahrtal Hönningen          -  14:30 Uhr  -  Remagen/Kripp (Kunstrasenplatz)
Sonntag 28.04.2019  -  SG Ahrtal Hönningen - SG Kreuzberg  -  14:30 Uhr  -  Schuld (Rasenplatz)
 

2018/2019 - Kreisliga B-Ahr - 19. Spieltag

SG AHRTAL HÖNNINGEN - SV REMAGEN II   5 : 0 (3:0)

Erfolgreiche Revanche für die 1:2 Niederlage im Hinspiel gegen den SV Remagen II. Ungefährdeter Sieg hätte noch höher ausfallen können.

Nach dem man unter der Woche zu einem 3:2 Sieg im Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten aus Sinzig kam, galt es am 19. Spieltag gegen den Tabellenvorletzten aus Remagen nachzulegen. Ab der ersten Minute bestimmte das Heimteam die Partie. Es sollte jedoch bis zur 16. Minute dauern, bis sich hieraus Torabschlüsse ergaben. Nach einem Eckball scheiterten sowohl Thomas Fischer als auch Philip Minwegen aus kürzester Distanz. In der Folge drängte die SG Ahrtal auf den Führungstreffer und kam nun auch zu weiteren klaren Torabschlüssen. Erst verfehlte Thomas Fischer mit einem Distanzschuss das Tor und kurze Zeit später wurde der Abschluss von Philip Minwegen aus Rund zehn Metern im letzten Augenblick geblockt. In der 26. Minute durfte dann das erste Mal gejubelt werden. Nachdem die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären konnten, konnte Klaus Peter Hintemann per Kopf auf 1 : 0 stellen. Auch in der Folge blieben die SG'ler am Drücker. Nach einer feinen Einzelleistung über die rechte Angriffsseite kam Martin Klein aus 5 Metern zum Abschluss, scheiterte aber am Gästekeeper. Dieser war in der 35. Minute jedoch machtlos, als Thomas Fischer einen langen Ball in die Box volley vom Elfmeterpunkt genau in den Torwinkel zum 2 : 0 verwandeln konnte. Keine 2 Minuten später klingelte es schon wieder. Nach einem diagonalen Ball in die Box konnte Philip Minwegen den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend annehmen und aus der Drehung auf 3 : 0 erhöhen. Das es mit diesem Ergebnis in die Pause ging lag am Torwart der Gäste, der mit einer sehenswerten Parade den zweiten Kopfballtreffer von Klaus Peter Hintemann verhindern konnte. Kurze Zeit später bat der gute Schiedsrichter Dieter Sesterheim die Akteure zur Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit liefen die Gäste unsere Mannschaft nun früher an und verhinderte so einen konstruktiven Spielaufbau, ohne jedoch selber Akzente nach vorne zu setzen. Und so dauerte es wie bereits in der ersten Halbzeit 15 Minuten, bis das Heimteam zur ersten Chance kam. Eine scharfe Hereingabe von der rechten Außenbahn wurde im Zentrum verpasst und so kam Marvin Knebel am zweiten Pfosten zum Torabschluss, der jedoch in den Armen des Torhüters landete. Was unser Kapitän Martin Klein an diesem Nachmittag auch versuchte, es sollte nicht zu einem eigenen Torerfolg führen. Erst wurde sein Schuss nach einem erneuten Solo geblockt. Anschließend verfehlte er mit seinem Distanzschuss aus 20 Metern nur knapp das Tor und nur kurze Zeit später bekam ein Gästespieler wieder im letzten Moment den Fuß in seinem Abschluss nach einer scharfen Hereingabe und verhinderte so den Torerfolg. Jedoch konnten zwischen der 70. und 85. Minute auch seine Mitspieler keinen weiteren Treffer nachlegen. So war Stefan Zimmermann nach einem Torwartfehler so überrascht an den Ball zu kommen, das dieser den Ball nicht aus kürzester Distanz im Tor unterbringen konnte. In der 86. Minute gab es dann Strafstoß für die SG Ahrtal, nachdem Martin Klein im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christian Kürten mit einem strammen Schuss zum 4 : 0. Zwei Minuten vor dem Ende konnte Christian Kürsten dann seinen zweiten Treffer erzielen. Nach einer langgezogenen Flanke von der rechten Seite legte Leon Münch uneigennützig quer, und unser Stürmer musste nur noch den Fuß hinhalten. Nach einem Querschläger in unsere Hintermannschaft kam der SV Remagen II in der 90. Minute zu seinem einzigen Torabschluss, der eine sichere Beute für unseren Torhüter Jan Kreitmeier war. Anschließend war Schluss auf dem Hartplatz in Hönningen.


Fazit:
Die SG Ahrtal Hönningen kam zu einem nie gefährdeten Heimsieg gegen die Zweitvertretung des SV Remagen. Der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung und hätte durchaus noch höher ausfallen können. Mit diesem Sieg verbessert man sich derzeit auf den 7. Tabellenplatz und hat aktuell 5 Punkte Vorsprung auf den drittletzten aus Walporzheim, die jedoch noch 2 Spiele nachzuholen haben. Nach einem spielfreien Wochenende darf man in 14 Tagen die Mannschaft des SC Bad Bodendorf zum Heimspiel in Hönningen begrüßen.

 




Nächstes Spiel:
Sonntag 30.03.2019   -   SG Ahrtal Hönningen spielfrei
Sonntag 07.04.2019   -   SG Ahrtal Hönningen - SC Bad Bodendorf   -   14:30 Uhr   -   Hönningen

 

2018/2019 - Kreisliga B-Ahr - 14. Spieltag - Nachholspiel

SG AHRTAL HÖNNINGEN - FC Inter Sinzig   3 : 2 (0:2)

SG Ahrtal zeigt klasse Moral gegen den FC Inter Sinzig und wird am Ende hierfür belohnt.

Die SG Ahrtal hat am gestrigen Mittwoch eine super Moral gezeigt und das Spiel nach einem 0:2 Rückstand noch gedreht. Zu Beginn das erwartete Bild – Sinzig mit sehr viel Ballbesitz und die SG Ahrtal weit zurückgezogen. Torchancen konnten sich die Sinziger aber nicht erspielen, da die Gastgeber defensiv gut standen, das Spiel eng gemacht und gut verschoben haben. Mitte der ersten Halbzeit dann sogar die Chance auf die Führung, nachdem der gute Schiedsrichter Adrian Ax auf Rückpass und somit indirekten Freistoß entschied. Der Ball wurde vom 5-Meter-Eck zurück an den 16’er gespielt. Dort wartete Philip Minwegen, doch sein Schuss wurde auf der Linie geklärt. Bis zur 33. Minute gab es fast keine Strafraumszenen für Sinzig, dann aber ein langer Ball aus dem Halbfeld in den Strafraum, der nicht geklärt werden konnte. Der Ball landete beim Stürmer, der den Ball Volley aus 16 Metern unhaltbar versenkte. In der 38. Minute verpasste man es wieder den Ball frühzeitig aus der Gefahrenzone zu klären und so ergab sich ein unnötiger Freistoß für die Gäste. Hieraus resultiere das 0:2. Der kurz abgelegte Ball aus rund 25 Metern fand ebenfalls den weg ins Tor. Mit einer 2 : 0 Führung für Sinzig ging es dann in die Kabine. Sicherlich glaubten nur noch die wenigsten an Punkte für die SG Ahrtal.

Nach der Halbzeit aber ein komplett anderes Bild. Die Gastgeber pressten früh und störten Sinzig im Aufbau. Die Sinziger, sichtlich überfordert, reagierten nervös und so ergaben sich Gelegenheiten für die SG Ahrtal. Der frühe 1:2 Anschlusstreffer in der 49. Minute. Nach einem Eckball landete der Ball bei Martin Klein, der den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterbringen konnte. Nur zwei Minuten später war es wieder ein Eckball der zum Tor führte. Philip Minwegen kam mit dem Rücken zum Tor an den Ball, schob seinen Körper gut zwischen Gegner und Ball und konnte aus der Drehung abschließen. 2:2! Die SG Ahrtal hat den 2-Tore-Rückstand innerhalb von 6 Minuten egalisiert. Die Sinziger, nun aus der Schockstarre erwacht, versuchten wieder Fußball zu spielen und so ergaben sich einige gute Ansätze, die jedoch keine wirkliche Gefahr brachten. In der 77. Minute dann sogar die Führung für die Elf von Markus Esser. Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld war es Marvin Knebel, der den Ball nach einer Fehler des Sinziger Torhüters im Tor unterbringen konnte. Jetzt hatte man endgültig die Zuschauer mit ins Boot geholt und so entstand auf und auch neben dem Feld eine klasse Stimmung! In der Schlussphase hatte Sinzig nochmal zwei gute Gelegenheiten aber Jan Kreitmair war zur Stelle und parierte. Nach fünf minütiger Nachspielzeit dann die Erlösung als Schiedsrichter Adrian Ax abpfiff. Die Erleichterung war zu spüren und 3, nicht ganz eingeplante Punkte, bleiben im Ahrtal!


Fazit:
Nach einem enttäuschenden 0:0 gegen Westum und einer zögerlichen ersten Halbzeit, waren die 3 Punkte auf Grund der zweiten Halbzeit nicht ganz unverdient. Nun gilt es aber den Schwung mitzunehmen, um am Sonntag gegen den Konkurrenten aus Remagen ebenfalls dreifach zu punkten.I
m ersten Spiel nach der Winterpause war die Zweitvertretung der SG Westum zu Gast. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer auf dem Rasenplatz in Schuld eine zerfahrene Begegnung. Die Partie fand zumeist im Mittelfeld statt und wurde immer wieder durch Fouls unterbrochen. Die wenigen Torabschlüsse hüben wie drüben verfehlten entweder das Tor, oder sie waren einfache Beute für die beiden Torhüter. So ging es mit einem 0 : 0 in die Halbzeitpause. 




Nächstes Spiel:
Sonntag 23.03.2019    -   SG Ahrtal Hönningen - SV Remagen II   -   14:30 Uhr   -   Hönningen

 

2018/2019 - Kreisliga B-Ahr - 18. Spieltag

SG AHRTAL HÖNNINGEN - SG WESTUM II   0 : 0 (0:0)

Auch gegen den Tabellenletzten gelang kein Dreier.

I
m ersten Spiel nach der Winterpause war die Zweitvertretung der SG Westum zu Gast. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer auf dem Rasenplatz in Schuld eine zerfahrene Begegnung. Die Partie fand zumeist im Mittelfeld statt und wurde immer wieder durch Fouls unterbrochen. Die wenigen Torabschlüsse hüben wie drüben verfehlten entweder das Tor, oder sie waren einfache Beute für die beiden Torhüter. So ging es mit einem 0 : 0 in die Halbzeitpause. 


Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel nicht besser und so "plätscherte" das Spiel so vor sich hin. Wie bereits in der ersten Halbzeit verfehlten die Abschlüsse das Tor, oder der Abschluss konnte im letzten Augenblick verhindert werden. In der 80. Minute hätten die Gastgeber aber in Führung gehen müssen, als der Ball ungefähr auf Höhe des Elfmeterpunkt frei zum liegen kam. Marco Berschbach rutschte jedoch beim Abschluss weg und traf den Ball nicht richtig. Als alle sich schon auf ein torloses Remis eingestellt hatte, ergab sich für die Heimmannschaft doch noch die Chance mit einem Sieg vom Platz zu gehen. Beim Versuch des Gästekeepers den Ball im Strafraum aufzunehmen flutsche ihm dieser aus den Händen. Martin Klein schaltete am schnellsten und als dieser den Ball ins leere Tor schieben wollte, wurde dieser vom Gästetorhüter von hinten strafbar hieran gehindert. Die logische Folge, rote Karte und Strafstoß. Da Westum zu diesem Zeitraum bereits dreimal gewechselt hatte, musste ein Feldspieler nun zwischen die Pfosten gehen. Philip Minwegen setzte den Elfmeter jedoch an den Innenpfosten von wo er ins Toraus ging (90.). So blieb es dann bis zum Ende der Nachspielzeit beim 0 : 0, welches keiner der beiden Mannschaften weiterhilft.


Fazit: Wieder konnte eine Begegnung gegen einen direkten Konkurenten im Tabellenkeller nicht gewonnen werden und so wurde wiedermal versäumt, sich auf einen Nichtabstiegsplatz zu schieben. Am kommenden Wochenende kommt mit dem SV Remagen II der nächste Tabellennachbar ins Ahrtal und hoffentlich kann diese Serie dann durchbrochen werden. Vorher kommt es aber unter der Woche noch zum Nachholspiel gegen den Tabellenzweiter vom FC Inter Sinzig.

 

Nächstes Spiel:
Mittwoch 20.03.2019   -   SG Ahrtal Hönningen - FC Inter Sinzig   -   20:00 Uhr   -   Hönningen
Sonntag 23.03.2019    -   SG Ahrtal Hönningen - SV Remagen II   -   14:30 Uhr   -   Hönningen

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 25